Die Lieblichkeit und Schönheit von Landschaft und Natur.

Der Wald

Die Lieblichkeit und Schönheit von Landschaft und Natur veranlasste Fürst Johann Friedrich im Jahre 1750 sein wenige Jahre zuvor errichtetes Jagdschloss und die dazu gehörende Ortschaft "Friedrichsruhe" zu nennen.

Nur wenige hundert Meter südlich des heutigen Ortes hat nun das Fürstenhaus zu Hohenlohe-Oeringen eine Waldfläche von gut 3 Hektar für die Anlage eines Waldfriedhofs zur Verfügung gestellt.

Diese, mit hoch aufragenden Bäumen bestockte Waldfläche bietet die Möglichkeit von Urnen-Beisetzungen unter einem Baum. Hier können einzelne Personen, Freunde oder Familien im Wurzelbereich von mittelalten Buchen, Eschen, Eichen, Linden und Kirschbäumen bestattet werden.

Einverstanden

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.